Eine Krankenschwester überwindet eine schwierige Situation Essay

Words: 562
Topic: Gesundheit und Medizin

Einführung

Die Möglichkeit, die eigenen beruflichen Fähigkeiten aufgrund der gesammelten Erfahrungen zu verbessern, ist ein wichtiger Aspekt in jedem Beruf. Die Krankenpflege ist ein Bereich, in dem die Beschäftigten mit schwierigen Situationen konfrontiert sind und oft vor unklaren Entscheidungen stehen, was die Fachkräfte in diesem Bereich dazu veranlasst, sich nicht nur an die schwierigen Arbeitsbedingungen anzupassen, sondern sich auch selbst weiterzuentwickeln. In meiner eigenen Praxis erlebte ich eine Situation, die meine weiteren beruflichen Prioritäten erheblich beeinflusste und in vielerlei Hinsicht die Art meiner Einstellung zu auftauchenden Problemen und meine Weltanschauung im Allgemeinen bestimmte.

Haupttext

Als freiwillige Krankenschwester in der onkologischen Klinik des Howard University Hospital wurde ich Zeugin eines Konflikts, der meine Wahrnehmung vieler Werte und Herausforderungen des Lebens veränderte. In der zweiten Arbeitswoche beobachtete ich, wie einer der Patienten, der auf eine Infusion wartete, sich bei einer anderen Krankenschwester nach den Gründen für die Verzögerung des Verfahrens erkundigte. Nachdem er die Antwort erhalten hatte, dass eine der Maschinen defekt sei, machte der Mann im Rollstuhl einen Skandal und war äußerst unzufrieden mit der Arbeit des medizinischen Personals. Die Situation verschlimmerte sich, als die Krankenschwester einen Alarm in einer der Stationen hörte und gezwungen war, ihren Posten zu verlassen, was den Patienten noch mehr verärgerte. Seine Überzeugung, dass die Angestellten der Klinik ihm keine angemessene Aufmerksamkeit schenkten, schlug in Wut um, und die Situation war äußerst angespannt.

Trotz der Wut des Patienten beschloss ich, mein Bestes zu tun, um den Konflikt zu entschärfen. Als ich mich dem Mann näherte, versuchte ich, mit ihm zu reden und ihn zu beruhigen, was jedoch nicht die gewünschte Wirkung zeigte. Ich kniete neben seinem Rollstuhl und hörte mir seine wütenden Ausrufe aufmerksam an, nickte und stimmte ihm regelmäßig zu. Da er keine aggressive Antwort von mir erwartete, begann sich der Patient zu beruhigen, und schließlich entschuldigte er sich für sein Verhalten. Was mir jedoch am meisten auffiel, war seine Lebenssituation, die in ihm einen Wutausbruch auslöste. Der Mann war extrem deprimiert, da er sich einer Krebsbehandlung im vierten Stadium unterzog, während seine Frau die Scheidungspapiere zusammenstellte. Als ich sah, in welcher Frustration sich der Patient befand, entschuldigte ich mich bei ihm, aber auch ich war kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Die Geschichte war sehr traurig, aber der Mann kam allmählich zur Vernunft und bedankte sich bei mir für die Teilnahme.

Schlussfolgerung

Nach diesem Vorfall begann ich, anders mit den Problemen anderer Menschen umzugehen, und mein Weltbild änderte sich erheblich. Ich erkannte, dass man das Verhalten und die Handlungen eines Menschen nicht beurteilen kann, ohne seinen persönlichen Lebensweg zu kennen. In letzter Zeit habe ich verstanden, dass ich, egal wie schwierig und unklar die Situation ist, in der ich mich befinde, an meinen moralischen Grundsätzen festhalten und Aggressionen vermeiden sollte, denn das Leben besteht aus einer Reihe schwieriger Entscheidungen. Herausforderungen bieten die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln, die wiederum dazu führen, dass man Probleme neutraler behandeln kann. Darüber hinaus ist die Krankenpflege als medizinisches Fachgebiet ein Bereich, in dem Selbstaufopferung und Mitwirkung eine wichtige Rolle spielen und die Professionalität der Mitarbeiter prägen. Es ist für mich leichter geworden, in Gruppen zu arbeiten und mich an gemeinsamen Maßnahmen zu beteiligen, weil solche Projekte weniger stressig sind. Ich habe aufgehört, mich von kleinen Herausforderungen ablenken zu lassen, und konzentriere mich auf mein individuelles Wachstum als Spezialist in dem Bereich, der es Menschen mit gesundheitlichen Problemen ermöglicht, ihre Schwierigkeiten leichter zu überwinden.