Azure Sky Tea Company: Global Business Essay

Words: 893
Topic: Geschäftlich

Problemstellung

Die Leistung der Azure Sky Tea Company in den USA ist bewundernswert. Der aktuelle Wert der Nation in der Hofstede-Rangliste platziert die Parameter Individualismus, Unsicherheit, Machtdistanz und Maskulinität bei 91, 46, 40 bzw. 62. Diese Werte sind für ein Unternehmen bewundernswert, da sie auf ein relativ stabiles Geschäftsumfeld hindeuten. Es besteht jedoch die Notwendigkeit, den derzeitigen Markt von Azure Sky Tea mit besseren oder ähnlichen Kulturen in zwei externen Märkten als Teil der globalen Marketingstrategie zu integrieren. Das Wachstum wird nicht nur den Markt erweitern, sondern auch die Risiken aufgrund der Dynamik in der Teeindustrie verteilen. Daher werden in diesem Papier der deutsche und der kanadische Markt als die am besten geeigneten neuen Märkte vorgeschlagen, in die das in den USA ansässige Unternehmen Azure Sky Tea expandieren sollte.

Mögliche Länderkombinationen: Kanada und Deutschland

Deutschland hat die größte Wirtschaft in Europa. In der aktuellen Rangliste von Hofstede liegt Deutschland bei den Parametern Individualismus, Unsicherheit, Machtdistanz und Maskulinität bei 67, 65, 35 bzw. 66 Punkten. Auf der anderen Seite hat Kanada genau wie Deutschland eine entwickelte Wirtschaft. Die aktuelle Bewertung Kanadas in der Hofstede-Rangliste weist für die Parameter Individualismus, Unsicherheit, Machtdistanz und Maskulinität die Werte 80, 48, 39 bzw. 52 aus.

Das Merkmal der Männlichkeit zeigt die Determinanten von Erfolg und Lebensqualität an. Eine hohe Männlichkeit deutet zum Beispiel darauf hin, dass eine Wirtschaft von Erfolgs- und Wettbewerbsbedürfnissen angetrieben wird. Offensichtlich hat Deutschland einen hohen Maskulinitätswert von 66, während der Wert für Kanada 52 beträgt. Dies ist ein Zeichen dafür, dass Deutschland mehr Wert auf Leistung legt als Kanada. Der soziale Status in Deutschland wird durch die Fähigkeit definiert, teure Autos, Häuser und andere Formen von Luxus zu erwerben. Auf der anderen Seite spiegelt sich der Erfolg in Kanada in den Werten der Lebensqualität und der sozialen Fürsorge wider. Die beiden Länder haben mehr oder weniger die gleiche Punktzahl bei der Machtdistanz. Der Unterschied beträgt nur 3 Punkte. Daher ist das Geschäftsumfeld in den drei Märkten gleich.

Unsicherheitsvermeidung definiert den Ansatz, den ein Land wählen kann, um mit einer unvorhersehbaren Zukunft umzugehen, d.h. die Macht oder das Fehlen der Macht, die unerwarteten Ereignisse in der Zukunft zu kontrollieren. Deutschland hat einen hohen Wert von 65 bei der Unsicherheitsvermeidung. Dies bedeutet, dass das Land eine unbedeutende Neigung zur Unsicherheitsvermeidung hat. Der Wert deutet auch darauf hin, dass Deutschland im Umgang mit unvorhersehbarer Zukunft einen deduktiven Ansatz gegenüber einem induktiven Ansatz bevorzugt (Hofstede 1993).

Andererseits wird der Individualismus durch das Ausmaß der gegenseitigen Abhängigkeit zwischen den Bürgern einer Nation definiert. Der Wert für dieses Land liegt bei 67. Der hohe Wert von 65 bei der Unsicherheitsvermeidung und 67 beim Individualismus deutet im Allgemeinen darauf hin, dass sich die Deutschen stark auf das Handeln der Experten verlassen, um die hohe Unsicherheit auszugleichen, und relativ abhängig voneinander sind. Im Vergleich dazu hat Kanada einen Wert von 48 bei der Unsicherheitsvermeidung und 80 beim Individualismus. Trotz des Unterschieds in der Punktzahl liegen beide Länder im gleichen Perzentil.

Empfehlungen

Der geplante Eintritt in den deutschen und kanadischen Markt zielt auf die Verbraucher verschiedener Teeprodukte von Azure Sky Tea ab. Das Unternehmen kann Berlin und Ottawa als Hauptsitze in Deutschland bzw. Kanada wählen. Das Unternehmen wird maßgeschneiderte Teeprodukte anbieten, die die Kulturen der beiden Länder einbeziehen.

Aus den gesammelten Daten geht hervor, dass die Werte der USA, Deutschlands und Kanadas auf den Hofstede-Skalen für die Parameter Individualismus, Unsicherheit, Machtdistanz und Maskulinität innerhalb desselben Perzentils liegen, mit leichten Abweichungen beim Parameter Individualismus. Daher passen die vorgeschlagenen Märkte Deutschland und Kanada in das derzeitige Geschäftsmodell der Azure Sky Tea Company in den USA.

Der wichtigste Anteil der Hofstede-Darstellung für Azure Sky Tea in den neuen Märkten wäre der Ausgleich der Dimension Macht/Distanz, um den Grad der Ungleichheit bei der Verwaltung der neuen Büros und Geschäftsmodelle zu minimieren. Der Führungsansatz muss den niedrigen Macht-/Distanzwert berücksichtigen, um die Brücke zwischen der US-Niederlassung und den neuen Niederlassungen entgegenkommend zu gestalten (Casimir & Waldman, 2007).

Azure Sky Tea wird auf dem deutschen und kanadischen Markt als ein Unternehmen auftreten, das auf den Säulen von erschwinglichen, qualitativ hochwertigen und schmackhaften Teeprodukten operiert. Um den Vertriebskanal zu erobern, werden die vorteilhaften Interessen über den Warenpool des Zielmarktes verteilt. Diese Strategie wird die Umstrukturierung des effektiven Vertriebs und der öffentlichen Wahrnehmung erleichtern, um das Wissen über maßgeschneiderte Teeprodukte in Deutschland und Kanada zu entwickeln (Keegan & Green, 2013).

Die wichtigsten potenziellen Risiken wären kulturübergreifende Unterschiede und ein Ungleichgewicht bei den erforderlichen Fähigkeiten. Es ist wichtig, Strategien umzusetzen, die entscheidend dazu beitragen, einen niedrigen Wert in dieser Dimension zu erhalten (Hofstede, 1993). Eine niedrige Punktzahl in dieser Dimension bedeutet, dass die Mitarbeiter trotz der Unterschiede zwischen den Kulturen neue Ideen haben und sich kreativ ausdrücken können. Darüber hinaus ist es notwendig, ein Schulungsprogramm für Fähigkeiten einzuführen, um sicherzustellen, dass das Unternehmen eine niedrige Punktzahl in der Dimension Maskulinität aufweist. Daher werden die Elemente Gleichberechtigung der Mitarbeiter, Arbeitsplatzgestaltung und Kollektivität für die Organisationsentwicklung von Azure Sky Tea in den neuen Märkten ideal sein.

Referenzen

Casimir, G., & Waldman, D. A. (2007). Ein kulturübergreifender Vergleich der Bedeutung von Führungsmerkmalen für effektive Führungskräfte auf niedriger und hoher Ebene: Kanada und Deutschland. Internationale Zeitschrift für kulturübergreifendes Management, 7(1), 47-61.

Hofstede, G. (1993). Kulturelle Beschränkungen in Managementtheorien. Academy of Management Executive, 7(1), 81-94.

Keegan, J., & Green, M. (2013). Global Marketing (7th ed.). Upper Saddle River, NJ: Prince Hall/Pearson.