Automobilhandel, Zölle oder Kontingente Forschungspapier

Words: 642
Topic: Transportindustrie

Zölle und Kontingente können als verschiedene Handelsbeschränkungen bezeichnet werden. Diese Beschränkungen werden meist für Exporte und Importe auferlegt. Verschiedene Länder haben Zölle und Kontingente eingeführt, um ihre heimische Industrie zu schützen und sicherzustellen, dass sie Einnahmen erzielen (Sheffrin 9). Ein Zoll ist eine Steuer, die von Zeit zu Zeit auf Exporte und Importe erhoben wird.

Daher werden sich Zölle automatisch auf den internationalen Handel von Big Drive Auto auswirken. Dies gilt für die Automobilwaren und -dienstleistungen des Unternehmens.

Was den internationalen Handel betrifft, so werden sich diese Zölle und Quoten auf den Preis von Automobilprodukten auswirken. Da Big Drive Auto in Kanada ansässig ist, wird das Unternehmen seine Aktivitäten auf dem Weltmarkt ausbauen wollen. Daher wird das Unternehmen verschiedenen Quoten und Zöllen ausgesetzt sein (Salvatore 14).

Da es sich bei einem Zoll um eine Steuer handelt, werden die Preise der verschiedenen Produkte, die das Unternehmen auf dem Markt anbietet, erhöht (Steedman 32). In diesem Fall werden die Verbraucher die Produkte des Unternehmens als ein wenig teuer empfinden. Dies wird sich letztlich auf den Absatz auswirken.

Da jedes Land sein eigenes Quotensystem hat, gibt es Grenzen für die Menge der Waren und Dienstleistungen, die das Unternehmen exportieren muss (Sheffrin 16). In der Tat werden die Preise für Big Drives Automobilprodukte über den Marktgleichgewichtspreis hinaus angehoben werden.

Es sollte daher bekannt sein, dass diese Zölle und Quoten zu einem Rückgang der Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens führen werden (Steedman 17). Dies wird letztlich das Angebot an Automobilprodukten von Big Drive Auto einschränken.

Diese Zölle werden je nach Herkunftsland in unterschiedlicher Form und mit unterschiedlichen Zielsetzungen erhoben (Salvatore 18). So können die Zölle beispielsweise erhoben werden, um den Preis der eingeführten Produkte an den der lokal hergestellten Produkte anzugleichen. Das bedeutet, dass derartige Zölle erhoben werden, um gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen.

Im Laufe der Zeit möchte Big Drive Auto seine Automobilprodukte möglicherweise an verschiedene Kunden in unterschiedlichen Ländern der Welt vertreiben. Dies bedeutet, dass verschiedene handelspolitische Maßnahmen und Wechselkurse die Ausfuhren des Unternehmens erleichtern oder verringern werden.

Die Wechselkurse wirken sich letztlich auf die Exporte des Unternehmens in großem Umfang aus (Sheffrin 26). Der USD ist als offizielle Handelswährung der Welt anerkannt. Da Big Drive Auto in Kanada ansässig ist, werden seine Exporte in andere Länder von den jeweiligen Wechselkursen bestimmt.

Wenn das Unternehmen zum Beispiel seine Waren in andere Länder exportiert und die kanadische Landeswährung stark wird, werden seine Produkte teurer. Dies wird sich auf die Endnachfrage und das Angebot auswirken.

Wenn das Unternehmen hingegen Waren aus verschiedenen Ländern importiert und die heimische Währung schwach wird, werden seine Produkte teuer. Es sollte bekannt sein, dass die Wechselkurse im Laufe der Zeit schwanken und nie konstant sein können (Salvatore 27).

Verschiedene Entwicklungsländer haben verschiedene Strategien und Quoten entwickelt, um ausländische Investitionen zu fördern und zu steigern. Die Welthandelsorganisation hat sich an vorderster Front dafür eingesetzt, den Handel zwischen verschiedenen Ländern zu fördern (Salvatore 31).

In der Tat hat die internationale Handelspolitik verschiedene Produktionssubventionen bereitgestellt, die letztendlich die Exporte von Big Drive Auto erleichtern werden. Länder wie Ungarn haben Quoten und Zölle auf verschiedene Automobilimporte gesenkt. In diesem Fall wird das Unternehmen in der Lage sein, seine Exporte in solche Märkte zu steigern.

Big Drive Auto sollte wissen, dass Wechselkurse Produktivitätsunterschiede mit sich bringen, die sich letztendlich auf die Terms of Trade des Unternehmens auswirken.

Diese Handelsbedingungen wirken sich auf die Exporte des Unternehmens in andere Länder aus und sollten im Laufe der Zeit klar verstanden werden. So wurden zum Beispiel durch Präferenzzölle die Einfuhrzölle auf Automobilprodukte, die Big Drive Auto exportiert, gesenkt (Salvatore 44). Dies wird den Absatz des Unternehmens auf neuen internationalen Märkten steigern.

Zitierte Werke

Salvatore, Dominick. Einführung in die internationale Wirtschaft. New Jersey: Wiley, 2005. Drucken.

Sheffrin, M., Steven. Wirtschaft: Principles in action. New Jersey: Upper Saddle River, 2003. Drucken.

Steedman, Ian. Grundlegende Fragen der Handelstheorie. London: MacMillan, 1979. Drucken.