Apple Inc und IPhones 4 Marktbericht

Words: 2216
Topic: Geschäftlich

Einführung

Apple Inc. ist ein Unternehmen, das aufgrund seiner beispielhaften Technologie und Innovation den Smartphone-Markt seit langem beherrscht. Das Unternehmen hat sich einen ausgezeichneten Ruf erworben, den seine Konkurrenten kaum verdrängen oder ignorieren können.

Apple Inc. hat sich, angeführt von einem engagierten Managementteam, stets um Innovation und technologische Entwicklung bemüht, die die Grundlage für den Erfolg des Unternehmens bilden. Der Erfolg von Apple Inc. beruht weitgehend auf einer Kombination aus Markenentwicklung und -treue, innovativen Produkten, hervorragenden Marketingstrategien und vorbildlicher Öffentlichkeitsarbeit.

Vor kurzem hat das Unternehmen die innovativen iPhones 4 Produkte auf den Markt gebracht, die die Grundlage für die Analyse dieser Studie bilden. Es wird davon ausgegangen, dass die beispielhafte Leistung dieses Produkts auf dem Markt von der Ermittlung der richtigen Marketingstrategien durch die Durchführung einer angemessenen Marktanalyse abhängt.

Überblick über das Unternehmen

Apple Inc. wurde 1977 von drei Freunden – Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne – gegründet. Seit seiner Gründung hat sich Apple Inc. auf dem Markt als ein Unternehmen etabliert, das sich mit dem Design und der Produktion innovativer PC-Produkte befasst und auch seine eigenen einzigartigen Betriebssysteme entwickelt, um seine Mac-Desktops und -Laptops auszuführen (Porter und Norton 2009, S. 335).

Darüber hinaus rühmt sich Apple Inc. zahlreicher innovativer Produkte und Dienstleistungen, die das Unternehmen im Laufe der Jahre auf dem Markt eingeführt hat. Zu den beliebten Produkten, die das Unternehmen entwickelt hat, gehören zum Beispiel: Mac-Computer, iPhones, iPod, Apple TV, Xserve, private und professionelle Softwareanwendungen sowie die Betriebssysteme Mac OS X und iOS (Reuters, 2011).

Zu den weiteren Produkten und Dienstleistungen gehören digitale Inhalte von Drittanbietern wie iTunes Stores und viele weitere Zubehör-, Service- und Supportangebote, die alle auf die Befriedigung bestimmter Marktnischen ausgerichtet sind (Reuters, 2011). Gleichzeitig setzt Apple Inc. verschiedene Marktmethoden ein, um seine Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten.

Zu den bekanntesten gehören Einzelhandelsgeschäfte, Online-Shops, Direktvertrieb, Drittanbieter, Großhändler, Einzelhändler und Wiederverkäufer (Reuters, 2011). Die Marktnischen für die Produkte des Unternehmens sind vielfältig, aber zu den bekanntesten gehören Einzelverbraucher, kleine und mittelständische Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Unternehmensorganisationen, Behörden und kreative Märkte.

Die Marktsegmentierung von Apple Inc. konzentriert sich weitgehend auf fünf Marktregionen: Amerika, Europa, Japan, Asien-Pazifik und Einzelhandel (Reuters, 2011). Der amerikanische Markt bedient sowohl den nord- als auch den südamerikanischen Markt, während der europäische Markt sein Netzwerk auf die europäischen Länder, den Nahen Osten und Afrika ausdehnt.

Andererseits umfasst der asiatisch-pazifische Markt alle asiatischen Länder, einschließlich Australien und Neuseeland, aber ohne Japan, während der Einzelhandelsmarkt eine große Konzentration auf die Vereinigten Staaten von Amerika und ausgewählte internationale Märkte aufweist. Die finanzielle Leistung des Unternehmens ist nach wie vor gesund, was auf den steigenden Absatz von iPhones zurückzuführen ist.

Seit 2007 ist der Nettogewinn des Unternehmens im Aufwärtstrend, und am Ende des vierten Quartals 2010 verzeichnete das Unternehmen einen verbesserten Umsatz von 28,27 Milliarden Dollar und einen Nettogewinn von 6,62 Milliarden (Apple 2011).

Marktanalyse für das iPhone 4

Im Jahr 2010 brachte Apple Inc. ein weiteres innovatives Produkt auf den Markt (das iPhone 4), das sich sofort zu einem Marktschlager entwickelte und massive Verkäufe und Nachfragen verzeichnete. Seit der Einführung des ersten iPhone 4 hat Apple Inc. das Produkt weiter verbessert, und erst vor wenigen Wochen brachte das Unternehmen eine verbesserte Version des iPhone 4 auf den Markt, das iPhone 4S (Gallagher, 2011).

Innerhalb von drei Tagen nach seiner Markteinführung wurde das iPhone 4S 4 Millionen Mal verkauft und übertraf damit die Rekorde anderer Geräte (Gallagher, 2011).

PEST-Analyse

Das politische Klima in China ist nach wie vor günstig für lokale und internationale Geschäftstätigkeiten. Das Land erfreut sich politischer Stabilität, und die Regierung hat Maßnahmen ergriffen, die den Markt des Landes für die Außenwelt öffnen und gleichzeitig die einheimischen Unternehmen durch eine ausgewogene Regulierung der Geschäftsaktivitäten und der Vertragsbedingungen für ausländische Unternehmen schützen (Asian Market Research, 2003).

China ist eine wachsende Wirtschaft, in der sich die sozialen Klassen nach ihrer wirtschaftlichen Stellung unterscheiden. Junge Menschen und Studenten haben tendenziell weniger Mittel, um Produkte zu kaufen oder ihre Konsumbedürfnisse zu befriedigen.

Daher haben sie beim Kauf von Smartphone-Produkten meist nur ein begrenztes Budget zur Verfügung. Daher neigen sie dazu, Produkte zu kaufen, die sie sich mit ihrem begrenzten Budget leisten können, die aber dennoch die gewünschten Funktionen und “Smartness” aufweisen.

Der chinesische Markt setzt sich aus verschiedenen demografischen Gruppen zusammen, die sich in ihren Konsumgewohnheiten unterscheiden. Mit einer Bevölkerung von über einer Milliarde Menschen wird der chinesische Smartphone-Markt nach wie vor von jungen Menschen und Studenten dominiert, die die neuesten Technologien schneller annehmen als ältere Menschen. Allerdings ist die junge Bevölkerung durch finanzielle Zwänge in ihrem Bedarf an Smartphone-Produkten eingeschränkt.

Die Technologie ist nach wie vor der wichtigste Weg, auf dem Unternehmen kämpfen, zumal sich der Geschmack der verschiedenen Bevölkerungsgruppen regelmäßig ändert und technologisch verbesserte Produkte angenommen werden. Apple kann sein beispielhaftes technologisches Know-how nutzen, um auf die Bedürfnisse der Verbraucher auf dem asiatischen Markt einzugehen.

Wettbewerbsanalyse für das iPhone 4

Die Hebelwirkung auf den Wettbewerbsmarkt ergibt sich aus Marktsegmentierungsstrategien, und dies kann auf dem asiatischen Markt möglich sein (Sigal, 2010). Verschiedene Wettbewerbsrahmen können verwendet werden, um das Potenzial und die Eignung von Apple für die Durchdringung des asiatischen Marktes (China), der zu den sich entwickelnden Volkswirtschaften gehört, zu bewerten; dies ist zusätzlich zu der Frage, wie gut das Unternehmen die iPhone 4-Produkte auf diesem Markt einführen kann.

Das Fünf-Kräfte-Modell von Porter

Im Jahr 1980 stellte Michael Porter fest, dass das Rentabilitätspotenzial einer Branche von fünf Wettbewerbsfaktoren abhängt, die in der Lage sind, die Kapitalrendite eines Unternehmens zu beeinflussen (Henry, 2008).

Zu den fünf Wettbewerbsfaktoren, die allgemein als Porters Fünf-Kräfte-Modell bekannt sind, gehören die Bedrohung durch neue Marktteilnehmer, die Rivalität zwischen den Wettbewerbern, die Bedrohung durch Substitutionsprodukte, die Verhandlungsmacht der Käufer und die Verhandlungsmacht der Lieferanten (Henry 2008).

Derzeit wird der Smartphone-Markt angesichts der zunehmenden Zahl von Wettbewerbern wie Nokia und Samsung immer komplizierter. Dies zeigt, dass das Potenzial in diesem Sektor weiter wächst und die Marktzutrittsschranken lockerer werden. Daher ist es wahrscheinlich, dass in naher Zukunft eine Flut von neuen Marktteilnehmern auf den Markt drängen wird, vor allem in potenziellen Märkten wie Asien.

Gegenwärtig hat sich Nokia auf dem asiatischen Markt stärker etabliert, da sich das Unternehmen auf Low-End-Produkte konzentriert und sich so um viele Verbraucher bemüht. Mit dem Abbau der Marktbarrieren tauchen weitere kleinere Wettbewerber auf, was das Marktumfeld für Apple Inc. noch weiter erschweren dürfte.

Auf dem asiatischen Markt, insbesondere in China, gibt es eine Reihe von Akteuren, die marktbewegende Smartphone-Produkte herstellen. So gibt es zum Beispiel Nokia Oyj, Google Inc. hat zahlreiche Androiden und Samsung vertreibt ebenfalls zahlreiche Smartphone-Produkte. Daher ist es wahrscheinlich, dass es mehr Substitute für Apples iPhones geben wird, da zahlreiche Wettbewerber auf den Markt kommen.

Der Smartphone-Markt in China ist hart umkämpft, und viele Anbieter bieten eine breite Palette von Smartphone-Produkten für unterschiedliche Verbrauchergruppen an. Infolge der vielen Anbieter sind die Verbraucher zu “Preiskäufern” geworden, da sie nach den besten Produkten zu reduzierten Preisen suchen. Dies hat die Verhandlungsmacht der Verbraucher gestärkt, zumal Budgetbeschränkungen die Konsumbedürfnisse vieler Verbraucher beeinflussen.

Da der Wettbewerb zunimmt und viele Anbieter in den asiatischen Markt eintreten, besteht die Tendenz, dass die Anbieter miteinander konkurrieren, um Aufträge von verschiedenen Anbietern zu erhalten (Apple, n.d). Dieser Aspekt hat zu einer geringeren Verhandlungsmacht vieler Anbieter auf dem Smartphone-Markt geführt, insbesondere angesichts der Tendenz vieler Unternehmen, ihre Betriebs- und Produktionskosten zu senken.

Verhaltensmotive für das Kaufverhalten der Verbraucher

Die chinesische Kultur verabscheut das Konzept des “Gesichts”, das ein fester Bestandteil der Gesellschaft ist. Infolgedessen ist Statusbewusstsein für die Mehrheit der Chinesen wichtig. Unter den Verbrauchern zeigt sich das Erreichen eines höheren Status und Prestiges in der Gesellschaft in der Art des Geräts, das man besitzt, und angesichts des Premium-Charakters der iPhone-Produkte hat die Mehrheit der Verbraucher den Wunsch und den Drang geäußert, iPhone-Produkte nicht nur wegen ihres Nutzens, sondern auch wegen des Status, den sie dem Nutzer verleihen, zu kaufen (Panzarino, 2011).

Der chinesische Markt für Smartphone-Produkte konzentriert sich weitgehend auf junge Menschen und Studenten, die aufgrund ihres trendigen, auffälligen und dot.com-artigen Lebensstils dazu neigen, “intelligente” Produkte zu konsumieren, die ihren Lebensstil unterstützen. Auf dem chinesischen Markt werden Produkte bevorzugt, die ansprechend und praktisch sind, mehrere Funktionen erfüllen und dem Nutzer dennoch Ruhm einbringen (Panzarino, 2011).

Die Einstellung spielt für das Konsumverhalten vieler Menschen eine große Rolle, und das zeigt sich auch auf dem chinesischen Markt. Schon seit langem ist das soziale Leben der Chinesen mit ihrem Konsumverhalten verflochten (Chan 2011). Ein Produkt, das in der Gesellschaft auf Ablehnung stößt, wird auf dem Markt wahrscheinlich eine Gegenreaktion hervorrufen.

Die gesellschaftliche Akzeptanz von Produkten ergibt sich aus der Fähigkeit des Produkts, den sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Maßstäben der chinesischen Gesellschaft im Allgemeinen zu entsprechen. Vor allem Smartphone-Produkte, die soziale, wirtschaftliche und kulturelle Aspekte Chinas integrieren, werden angesichts der insgesamt verbesserten Einstellung der Verbraucher zu solchen Produkten eher akzeptiert (Panzarino 2011).

Die asiatischen Märkte sind dadurch gekennzeichnet, dass die Verbraucher mit den Produkten, die sie benutzen, große Emotionen verbinden. Die Produkte werden Teil des emotionalen Ausdrucks der Verbraucher. Bei der Mehrheit der chinesischen Studenten und jungen Menschen kann man von einer großen emotionalen Beteiligung sprechen, insbesondere bei Produkten, die ihren Bedürfnissen und Erwartungen entsprechen.

Smartphone-Produkte werden für Bildungszwecke, das soziale Leben und alle Lebensaktivitäten verwendet und sind daher Teil des Gefühlsausdrucks der Verbraucher geworden.

Empfohlener Marketing-Mix für das iPhone 4

Die von Apple Inc. geschätzten Produkte zeichnen sich durch innovative Technologien aus, die den Bedürfnissen und Wünschen der Verbraucher entsprechen. Die Produkte von Apple werden bevorzugt und haben den Markt dominiert, da sie flexibel, einzigartig und technologisch von verschiedenen Demografien akzeptiert werden.

Um den chinesischen Markt anzusprechen, der für die Konkurrenten eine Front darstellt, muss Apple Inc. das iPhone 4 mit einem schnelleren Chip, einer höher auflösenden Kamera und Softwarefunktionen ausstatten, die den Kundenbedürfnissen im Vergleich zu den Konkurrenten entsprechen. Darüber hinaus sollten die Produkte innovativ, kompatibel, benutzerfreundlich, aufrüstbar und qualitativ hochwertig sein (Maxwell, Lee, Suen, & Hofmann, 2007).

Die chinesischen Verbraucher sind preisbewusst, vor allem junge Menschen. Darüber hinaus macht die Präsenz von Nokia, Samsung und Google Inc., die sich alle auf die Entwicklung von Produkten für den Low-End-Markt spezialisiert haben, das Marktumfeld noch komplizierter.

Daher sollte Apple eine Strategie der Preisdurchdringung verfolgen, bei der das Ziel darin bestehen sollte, maßgeschneiderte Produkte für das iPhone 4 zu entwerfen, die auf bestimmte demografische Marktgruppen – junge Menschen und Studenten – zugeschnitten sind (Itkar 2008). Außerdem sollte das Unternehmen seine Premium-Preise nach umfangreicher Werbung und Verkaufsförderung weiterhin an Unternehmen verkaufen.

Um den chinesischen Markt für Apples iPhone 4-Produkte zu erschließen, muss das Unternehmen die Produkte strategisch auf seiner Website und auf sozialen Websites positionieren, die bei den chinesischen Verbrauchern beliebt zu sein scheinen. Darüber hinaus sollten die Produkte strategisch in Apples Einzelhandelsgeschäften in China erhältlich sein, während das Unternehmen gleichzeitig die Verkaufsstrategie über Agenten ausweiten sollte, um mehr Gebiete in China zu erreichen.

Apple rühmt sich intensiver Werbe- und Verkaufsförderungsaktivitäten für seine Produkte, die weit über denen seiner Konkurrenten liegen. Die Produktwerbung sollte verstärkt werden, und die Produktdemonstration sollte in die Werbemaßnahmen integriert werden (Botha, Strydom und Brink, 2005).

Auch Social Marketing sollte eingesetzt werden, insbesondere in Anbetracht der Beschaffenheit des chinesischen Marktes. Darüber hinaus sollte die Website des Unternehmens die beste Werbeplattform bleiben, die eine Produktbeschreibung, Merkmale und Vorteile des Produkts enthält.

Schlussfolgerung

Der chinesische Markt bietet Herausforderungen für die iPhone-Produkte von Apple Inc. angesichts des Wettbewerbs auf dem Markt, der “In-Group”-Kultur in China, der wirtschaftlichen Herausforderungen und der fortschreitenden Technologie. Daher benötigt Apple Inc. eine angemessene Marktanalyse des chinesischen Marktumfelds.

Der vom Unternehmen zu verwendende Marketing-Mix sollte auf den dargelegten Theorien zum Verbraucherverhalten basieren. Dies wird dem Unternehmen einen klaren Marktplan liefern, um den chinesischen Markt erfolgreicher zu durchdringen.

Referenzliste

Apple. 2011. Apple Presseinfo: Apple report fourth quarter results. Web. Verfügbar unter: https://www.apple.com/newsroom/2011/10/18Apple-Reports-Fourth-Quarter-Results/.

Apfel. N.d. Apple und Beschaffung. Web. Verfügbar unter: https://www.apple.com/procurement/.

Asiatische Marktforschung. 2003. Asiatische Marktforschung: China Länderprofil. Web. Web.

Botha, J., Strydom, J., & Brink, A., 2005. Einführung in das Marketing. Johannesburg: Juta und Unternehmen.

Chan, J., 2011. Asiatisches Marketing und Management: Warum China im Westen kauft. Web. Verfügbar unter: http://www.asiamarketingmanagement.com/whychinabuys.html.

Gallagher, D., 2011. Apple sagt iPhone 4S Verkäufe über 4 Millionen. Market Watch-The WallStreet Journal. Web. Verfügbar unter: https://www.marketwatch.com/story/apple-says-iphone-4s-sales-top-4-million-2011-10-17.

Henry, A., 2008. Strategisches Management verstehen. London: Oxford University Press.

Itkar, S., 2008. Pharmazeutisches Management. Neu Delhi: Nirali Prakashan.

Maxwell, C., Lee, B., Suen, A., & Hofmann, J., 2007. IPhone-Marketingplan. Web. Web.

Panzarino, M., 2011. Wie Apple in China erfolgreich ist – und warum es erst am Anfang steht. Web. Verfügbar unter: https://thenextweb.com/apple/2011/09/05/how-apple-has-found-success-in-china-and-why-its-just-the-beginning/.

Porter, G. A., & Norton, C. L., 2009. Finanzbuchhaltung: The impact on decision makers, OH: Cengage Learning.

Reuters. 2011. Unternehmensprofil: Apple Inc. Thomson Reuters. Web. Verfügbar unter: https://www.reuters.com/finance/stocks/companyProfile/AAPL.O.

Sigal, M., 2010. Apples Segmentierungsstrategie und die Torheit der konvektiven Weisheit. O’Reilly Radar Nachrichten und Kommentare. Web. Verfügbar unter: http://radar.oreilly.com/2010/09/apple-segmentation-strategy-an.html.