Apple Inc.’s Kapitalprojekte und Finanzierungsquellen Essay

Words: 970
Topic: Finanzielle Verwaltung

Kapitalprojekte und Probleme

Apple Inc. ist eines der bekannten Unternehmen, die im Technologiesegment tätig sind und unter anderem iPhones anbieten. Aufgrund der hervorragenden Leistungen und der weltweiten Anerkennung von Apple hat das Unternehmen an seiner Entwicklung in verschiedenen Bereichen gearbeitet und plant nun, seine Geschäftsbereiche und Produktlinien zu erweitern. Auf diese Weise wird es leichter sein, Marktführer zu werden und auf dem Markt Anerkennung zu finden (AP, 2017). Um beispielsweise im Bereich des Online-Streamings und des Fernsehens anerkannt zu werden, ist es sinnvoll, Netflix zu übernehmen (AP, 2017). Diese Übernahme wird dazu beitragen, Marktführer in dieser Branche zu werden, und sich gleichzeitig positiv auf ihre Entwicklung auswirken.

Die geschätzten Kosten für Netflix liegen bei 183,64 USD pro Aktie (Nasdaq, 2017). Folglich wird eine hohe Investition erforderlich sein, um einen erheblichen Prozentsatz der Aktien zu kontrollieren. In diesem Fall beläuft sich die geschätzte Anfangsinvestition auf 53 Mrd. USD, so dass in der nahen Zukunft 30 Mrd. USD erwartet werden, während der inkrementelle Cashflow nach Steuern Einnahmen (30 Mrd. USD) – Anfangsinvestition (53 Mrd. USD) – Ausgaben (3 Mrd. USD) = (26) Mrd. USD betragen wird. Aufgrund dieser hohen Investition wird es mehrere Jahre dauern, bis die Kosten für dieses Projekt gedeckt sind, aber aufgrund der Wachstumschancen ist es dennoch sinnvoll, in dieses Projekt zu investieren. Das Unternehmen kann Möglichkeiten für diese Akquisition in Betracht ziehen, da es über relativ hohe Marktanteile und Cashflows verfügt und sich die Mittel nach der Equity-Methode beschaffen kann.

Die oben dargestellten Aspekte implizieren, dass die Übernahme von Netflix als ein weiterer Bereich und eine weitere Produktlinie entdeckt werden kann, die Apple, Inc. kontrollieren möchte (AP, 2017). Eine führende Position in diesem Segment einzunehmen, ist jedoch mit einer Reihe von Problemen verbunden. Erstens erfordert das Projekt, wie bereits erwähnt, eine beträchtliche Investition, da der Preis pro Netflix-Aktie nach wie vor hoch ist (183,64 US-Dollar) (Nasdaq, 2017). In diesem Fall besteht eines der damit verbundenen Risiken darin, dass Apple für diese Übernahme zu viel bezahlen und unerwartete finanzielle Verluste verursachen könnte. Ein weiteres internes Problem könnte mit der Unfähigkeit der Geschäftsleitung beider Unternehmen zusammenhängen, ein günstiges wirtschaftliches Umfeld zu schaffen und eine ausreichende Integration der beiden Organisationskulturen zu gewährleisten. Diese Angelegenheit wird das Unternehmen vor Herausforderungen stellen, da sie als Hauptquelle für Spannungen und interne Konflikte entdeckt werden kann. Dieses Konzept entspricht den Vorstellungen der Theorien über Organisationskultur und Management. In diesem Fall wird eine sehr schnelle Übernahme zu ähnlichen Konsequenzen führen, da die Gesamtintegration aufgrund von Planungsproblemen unwirksam sein wird.

Andere Risiken und Probleme können wiederum mit der Politik zusammenhängen, da verschiedene Vereinbarungen unterzeichnet werden müssen, während die Öffentlichkeitsarbeit ebenfalls als potenzielle Bedrohung angesehen werden kann, da die Nutzer von Netflix Unbehagen empfinden könnten, wenn sie von dieser Übernahme erfahren und Netflix als Teil von Apple entdecken. Diese Faktoren stehen in vollem Einklang mit einer Vielzahl von Theorien, die eine gegenseitige Abhängigkeit zwischen dem externen Umfeld und der finanziellen Gesamtleistung aufzeigen. Eine Kombination dieser Faktoren bedeutet auch, dass Apple sicherstellen muss, dass die Investoren und der Verwaltungsrat an diesem Angebot interessiert sind, da es ohne ihre Unterstützung nicht möglich sein wird, finanzielle Transaktionen durchzuführen.

Projekt und Finanzierungsquellen

Im vorigen Abschnitt wurde ein Kapitalprojekt im Allgemeinen beschrieben, aber es gibt auch andere Bereiche, die finanziert werden müssen. In diesem Fall sind der Vorstand und der CEO hauptsächlich für die Entscheidungsfindung verantwortlich, während die wichtigsten Aktivitäten die Suche nach Sponsoren, die Entdeckung von Akquisitionen, die Vermarktung von Produkten und die Pflege von Beziehungen zu Lieferanten umfassen. Wenn es sich um ein langfristiges Investitionsprojekt wie die Übernahme von Netflix handelt, kann Apple Inc. die Idee seinen Anlegern und dem Verwaltungsrat vorstellen, da sich diese Aktivität aufgrund des hohen Preises pro Aktie (183,64 $; 53 Mrd. $ insgesamt) direkt auf die finanzielle Stabilität auswirken wird (Nasdaq, 2017). So kann das Unternehmen auch Aktien und Anleihen ausgeben und eine zusätzliche Finanzierung erhalten, da die Verschuldung einige zusätzliche Ausgaben erfordert. Abgesehen davon, dass sie mit hohen Risiken verbunden sind, ist der Preis pro Apple-Aktie relativ hoch (159,6 $), und es ist sinnvoll, sie zusammen mit Schulden (40 %) als Finanzierungsinstrument zu nutzen (MarketWatch, 2017). Folglich ist es vernünftig, sich auf dieses Konzept zu stützen, da es dazu beitragen wird, die Rentabilität des Kapitalprojekts zu erhöhen.

Apropos kurzfristige Projekte: Das Unternehmen könnte auf einen ähnlichen Ansatz zurückgreifen, um seine Marketingkampagnen für das neue iPhone X und 8 zu finanzieren. Derzeit beläuft sich das Werbebudget von Apple auf insgesamt 1,8 Milliarden US-Dollar für alle Produktlinien, und die Ausgaben für die neuen iPhone-Modelle betragen etwa 200 Millionen US-Dollar (Dormehl, 2016). In diesem Fall kann sich Apple auch auf das Konzept der Eigenkapitalfinanzierung stützen, aber es kann auch Kredite von anerkannten Banken wie der Bank of America und Wells Fargo in Anspruch nehmen, aber dieses Instrument sollte nicht als Priorität entdeckt werden, da Apple derzeit 100 Milliarden Dollar an Schulden hat und andere Projekte zu finanzieren hat (Niu, 2017). Neben Aktien können auch Anleihen genutzt werden, und es gibt Apple Zeit, seine wirtschaftliche Lage zu stabilisieren (Niu, 2017). Daher sollte die Eigenkapitalfinanzierung zusammen mit Krediten ausreichen, um diese Ausgaben zu decken. Insgesamt ist es vernünftig, das Konzept der Eigenkapitalfinanzierung zu nutzen, da es dem Unternehmen hilft, den Cashflow und die Aktien zu erhalten, um den Wert des Unternehmens zu steigern, während für Schulden Zinsen gezahlt werden müssen. Schließlich ist es logisch, der Eigenkapitalfinanzierung gegenüber einer 40%igen Fremdfinanzierung den Vorrang zu geben.

Referenzen

AP. (2017). Apple’s growing cash stash spurs talk of huge acquisition attempt on the horizon. News.com.au. Web.

Dormehl, L. (2016). Apples neuestes Geheimnis sein Werbebudget. Cult of Mac. Web.

MarketWatch. (2017). Apple Inc. Web.

Nasdaq. (2017). Netflix, Inc. Common Stock Quote & Summary Data. Web.

Niu, E. (2017). Apple, Inc. nähert sich jetzt 100 Milliarden Dollar Schulden. The Money Fool. Web.