Anthropologie: Sind wir schon alle geschlechtsspezifisch? Aufsatz

Words: 569
Topic: Anthropologie

Einführung

Heute sind verschiedene Ansätze für die Aufteilung der Gesellschaft relevant, und einer dieser Grundsätze ist die Geschlechterdifferenz. Insbesondere die Rolle der Frau ist ein Thema, das regelmäßig aufgeworfen und diskutiert wird, und es werden verschiedene Meinungen über Ungleichheit und die Verletzung von Rechten geäußert. Die Arbeiten verschiedener Autoren, die sich mit der Anthropologie des Menschen als Grundlage für die Beziehungen zwischen den Individuen befassen, können eine Antwort auf die Frage geben, was den Hintergrund für Unterschiede und Ungleichheiten bildet. Spezifische Studien zeigen die Auswirkungen der Geschlechterdifferenz auf die Gesundheit von Frauen und das Gesundheitssystem insgesamt.

Moore’s Kritik an der Anthropologie

In der traditionellen Anthropologie war die Frau, wie Moore behauptet, als sekundäres Objekt der Feldforschung präsent; die empirisch beobachtete Besonderheit ihrer sozialen Position und Weltanschauung wurde auf der Ebene der Theorie nicht reflektiert. In den Arbeiten der Anthropologen, unabhängig von ihrem Geschlecht, dominierte das männliche Modell der untersuchten Realität die unvermeidliche Peripherie der Frauenprobleme. Die Autorin kritisiert die Gegenüberstellung von produktiver, also männlicher, und reproduktiver (weiblicher) Arbeit, die sich in der wissenschaftlichen Literatur durchgesetzt hat. Moore hält diese Sichtweise für falsch und arbeitet bewusst daran, die vorherrschenden anthropologischen Stereotypen zu vermeiden.

Lorde’s und Moore’s Konzepte der Verschiedenheit

Moores Arbeiten beziehen sich auf die feministische Anthropologie und zielen in erster Linie auf die Gleichstellung der Frauen in Bezug auf die Klasse und die Fähigkeit zur gleichberechtigten Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Lorde konzentriert sich mehr auf das Thema der Rassendiskriminierung und achtet auf die Gleichheit in Bezug auf die Herkunft. Moore stellt fest, dass die Beziehung zwischen den Geschlechtern als das vorherrschende Prinzip des sozialen Lebens angesehen wird und die Untersuchung dieser Beziehungen als Ausgangspunkt für jede anthropologische Analyse akzeptiert wird. Lorde stellt fest, dass die Chancen von Frauen und Männern nicht auf den rassischen Kontext beschränkt werden dürfen und dass der Wunsch nach Gleichheit der Kernpunkt des Kampfes für Gerechtigkeit ist. Diese Thesen werden von den Autoren vertreten, und trotz ähnlicher Ideen und Endziele unterscheiden sich die Ansätze in ihrer Umsetzung.

Beispiele für anthropologische Forschung zur Gesundheit von Frauen und zur Gesundheitsversorgung

Die Erzielung von Ergebnissen im Bereich der Gesundheitsfürsorge insgesamt und insbesondere im Bereich der Frauengesundheit kann aus verschiedenen Perspektiven interpretiert werden. So ist es möglich, das Konzept der anthropologischen Gleichheit zu berücksichtigen, bei dem die Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht und ihrer Physiologie Anspruch auf die gleiche medizinische Versorgung haben. Die Forschungen von Moore können auch bei der Bewertung der Ergebnisse von Arbeiten über den Einsatz von männlichen und weiblichen Arbeitskräften im Gesundheitswesen mit dem Ziel gleicher Bedingungen und Chancen nützlich sein. Die Ansätze von Lorde konzentrieren sich auf das gleiche Recht auf medizinische Versorgung unabhängig von der Rasse der Menschen.

Schließlich kann die Berücksichtigung der Gleichstellung der Geschlechter in Bezug auf die sexuelle Ausrichtung dem Gesundheitssystem zugute kommen, um ausnahmslos allen Bevölkerungskategorien, einschließlich sexueller Minderheiten, zu helfen. All diese Beispiele zeigen, dass die Gesundheit von Frauen verbessert werden kann, wenn keine Vorurteile bestehen.

Schlussfolgerung

Die Auswirkungen der Ungleichheit zwischen den Geschlechtern auf die Gesundheit von Frauen und das Gesundheitssystem werden in den Werken einiger Autoren dokumentiert. Anthropologische Ansätze zur Untersuchung der Chancen von Frauen in der Gesellschaft erklären die verschiedenen Ursachen der Ungleichheit, die Art und Weise, wie sie sich manifestieren, und die Grundsätze der Bekämpfung dieses Phänomens. Einige Beispiele zeigen, dass die Gesundheit von Frauen verbessert werden kann, wenn die Gesellschaft keine Stereotypen über die Dominanz eines Geschlechts gegenüber dem anderen unterstützt.