Anatomie der Führung und Inspiration Essay

Words: 755
Topic: Führungsstile

Führung und Inspiration

Ein Animator ist eine Person, die versucht, neue Denkweisen im Leben einzuführen. Dies trägt entscheidend dazu bei, dass sich das Leben der Menschen entwickelt und verbessert. Ein Animateur zu sein, erfordert ungeteilte Inspiration, um die Ziele durch kontinuierliches Denken und Handeln zu erreichen (Spiro, 2011). Um eine Organisation zu leiten, braucht man Inspiration und Konzentration auf eine Organisation. Diese Idee hat mir bei meinen Bemühungen als Führungskraft sehr geholfen.

Erstens hat es mir geholfen, bessere Wege zu finden, mit Situationen umzugehen, sowohl in Gesprächen als auch im Nichtstun. Als Animateur muss ich ständig denken und handeln, um das Leben der Menschen, mit denen ich arbeite, zu verbessern. Zum Beispiel ergreifen wir die Initiative, um komplexe Aufgaben zu erfüllen, die sich ergeben können. Dies steht im Einklang mit dem Abbau von Zeitverzögerungen, der Verwaltung von Ressourcen und der Verbesserung der Effizienz. Ohne diese drei Faktoren wird es schwer sein, die gesetzten Ziele zu erreichen.

Der Wandel in der Welt ist unvermeidlich. Die Führungskräfte müssen jedoch bessere Wege finden, um den Wandel auf der Grundlage von Solidarität herbeizuführen. Da in Organisationen verschiedene Arbeitnehmer auf verschiedenen Ebenen arbeiten, müssen die Führungskräfte Wege finden, um alle Arbeitnehmer zu organisieren, damit sie gemeinsam arbeiten. Das kann eine schwierige Aufgabe sein, vor allem, wenn es zu viele Beschäftigte sind. Einige Beschäftigte wollen zum Beispiel unbedingt etwas verändern. Sie haben also nicht die richtige Einstellung, um “neues Leben” in die Organisation zu bringen.

Um einer solchen Situation entgegenzuwirken, sollte eine Führungskraft konsequent mit allen Mitarbeitern sprechen, um Veränderungen herbeizuführen (Senge et al., 2008). Zweitens muss eine Führungskraft die erforderlichen Ressourcen für den Wandel bereitstellen. Der Wandel ist ein Prozess, der Innovation und Agilität erfordert.

Daher werden umfangreiche Ressourcen benötigt. Diese werden von der Organisation aufgebracht, da sie über die finanzielle Stärke verfügt, um Veränderungen herbeizuführen. Die Aufrechterhaltung des Wandels ist ein weiterer Prozess, den Führungskräfte beachten sollten (Senge et al., 2008). Dies sollte durch ständige Evaluierung geschehen. Durch ständige Evaluierung werden die Führungskräfte den geeigneten Ansatz zur Unterstützung des Wandels kennen. In ähnlicher Weise ist eine Arbeitsteilung bei der Einführung von Veränderungen erforderlich. Durch Arbeitsteilung wird sichergestellt, dass der Wandel in der Organisation nachhaltig ist.

Professionelle Lerngemeinschaften und kontinuierliche Verbesserung in einer Organisation

Professionelle Lerngemeinschaften sind in der modernen Welt weit verbreitet. Sie haben verschiedene Strategien, um das Leben der Menschen zu beeinflussen. Die erste große Idee, die sich aus den professionellen Lerngemeinschaften ergibt, ist, dass sie auf das Lernen ausgerichtet sind. Wenn sie sich konzentrieren und engagieren, können sie ihre Ziele zum richtigen Zeitpunkt erreichen. In vielen Fällen haben Menschen, die konzentriert und engagiert sind, ungeteilte Aufmerksamkeit, was zum Erfolg führt. Zweitens haben die professionellen Lerngemeinschaften die Idee der Beharrlichkeit. Um eine Verbesserung zu erzielen, sollte eine Person ihr Wissen über den gesamten Zyklus hinweg anwenden (DuFour et al., 2006).

Dies hat es vielen Berufstätigen ermöglicht, ihre gesteckten Ziele in kürzester Zeit zu erreichen. Auch wenn sie manchmal ihre optimalen Ziele nicht erreichen, sind sie besser aufgestellt. Ähnlich verhält es sich mit der Idee, Bestrebungen in Taten umzusetzen. Menschen, die sich verbessern wollen, müssen sich an allen Aktivitäten beteiligen, die ihre Effizienz und Effektivität steigern.

In Bezug auf PLC können mehrere Ideen mit Organisationen in der ganzen Welt in Verbindung gebracht werden. Erstens gibt es die Verwendung des Akronyms SMART (DuFour et al., 2006). Alle Ziele müssen diesem Akronym folgen. Zum Beispiel müssen alle Ziele spezifisch, messbar, erreichbar und realistisch sein und eine zeitliche Begrenzung haben. Organisationen, die solche Kriterien bei der Festlegung von Zielen anwenden, werden sich keine unrealistischen Ziele setzen, die niemals erreicht werden können. Auch bei der Umsetzung von Ideen ist eine Strategie erforderlich.

Es gibt eine breite Palette von Ideen, die ansprechend sind. In vielen Fällen sind Organisationen, die bei der Umsetzung ihrer Strategien Disziplin walten lassen, besser vorbereitet als andere Organisationen, die ihre Strategien nicht konsequent verfolgen (Hord, 1997). Daher braucht eine Organisation eine umfassende Vorbereitung, Planung und Strategieentwicklung, um ihre Ziele zu erreichen. Unter diesen Umständen wird die Organisation eine Verbesserung ihrer Aktivitäten verzeichnen.

Referenzen

DuFour, R., DuFour, R., Eaker, R., & Many, T. (2006). Lernen durch Handeln: Ein Handbuch für professionelle Lerngemeinschaften am Arbeitsplatz. (2. Aufl., S. 125-127) Solution Tree Press. [All Things PLC]. Web.

Hord, S. M. (1997). Professionelle Lerngemeinschaften: Communities of Continuous Inquiry and Improvement. Austin, TX: Southwest Educational Development.

Senge, P., Smith, B., Kruschwitz, N., Laur, J., & Schley, S., (2008). Anatomie der Inspiration. High Beam Research. Web.

Spiro, J. (2011). Den Wandel Schritt für Schritt leiten: Taktiken, Werkzeuge und Geschichten. San Francisco, CA: Jossey-Bass.