Al-Futtaim-Gruppe: Bericht über das internationale Qualitätsmanagementsystem

Words: 5073
Topic: Geschäftlich

Zusammenfassung

Dieser Bericht befasst sich mit der Anwendung von TQM-Grundsätzen und ISO-Normen bei der Al-Futtaim-Gruppe, einem der führenden Mischkonzerne im Nahen Osten. Das Unternehmen hat Abteilungen, die in vielen Branchen tätig sind, darunter Bau, Immobilien, Automobil, allgemeine Dienstleistungen, Einzelhandel, um nur einige zu nennen. Die Organisation ist auch in Ländern des Nahen Ostens, Asiens, Afrikas und der EU tätig. Das Unternehmen ist sehr erfolgreich und wächst stetig und expandiert auf den lokalen und internationalen Märkten. Dieses Wachstum ist auf die starke Kultur und Philosophie des Unternehmens zurückzuführen. Die Organisation strebt danach, ein bevorzugter Partner zu sein. Werte wie Flexibilität, Innovation und Nachhaltigkeit sind für die Al-Futtaim-Gruppe von zentraler Bedeutung. Ihre Kunden und Partner schätzen diese Philosophie. Dennoch hinkt einer der Geschäftsbereiche hinterher, und das Unternehmen schließt sogar eine Reihe seiner Anlagen in Singapur.

Dieser Bericht enthält einen kurzen Plan, um das Problem anzugehen und solche Probleme in Zukunft zu vermeiden. Der Plan umfasst Schritte wie die Umsetzung der Forschung, einen effizienten Wissensaustausch, die Verbesserung der Einbeziehung der Mitarbeiter und der Nachhaltigkeit sowie die Überprüfung der ISO-Normen. Diese Schritte werden es der Organisation ermöglichen, ihre Leistung zu verbessern und die Einhaltung ihrer Kultur und der wichtigsten TQM-Grundsätze zu gewährleisten.

Einführung

Das System des Total Quality Management (TQM) hat sich als wirksam erwiesen, da es vielen Unternehmen ermöglicht hat, ihre Gewinne durch die Verbesserung der Qualität ihrer Tätigkeiten zu steigern. Im Mittelpunkt dieser Grundsätze steht die Präzision, die durch die Umsetzung eines bestimmten Plans erreicht wird, der Forschung, die Entwicklung innovativer Strategien und strenge Kontrollen umfasst. Gleichzeitig ist ISO 9000 eine neuere Strategie, die auf den Grundsätzen des TQM basiert und inzwischen von vielen Unternehmen weltweit angewandt wird (Magd & Nabulsi, 2012). Es ist möglich, die Wirksamkeit dieser Methode und ihre Anwendbarkeit in einem bestimmten Umfeld durch eine Analyse eines Unternehmens zu ermitteln.

Dieser Bericht befasst sich mit der Anwendung von TQM und ISO 9000 bei der Al-Futtaim Group, einem Unternehmen mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Organisation ist eines der führenden Unternehmen in den VAE und im Nahen Osten. Durch seine Expansion auf die Märkte der EU, Asiens und Afrikas wächst es rasch. Dies ist zum Teil auf die effektive Anwendung der TQM-Grundsätze zurückzuführen. Dieser Bericht enthält eine kurze Beschreibung des Unternehmens und seiner Tätigkeiten. Er enthält auch Daten über die Anwendung von TQM- und ISO-Normen sowie über die Art und Weise, wie diese die Leistung des Unternehmens beeinflussen. Der Bericht zeigt die größte Herausforderung auf, mit der ein Unternehmen konfrontiert ist, sowie den Plan zur Lösung dieses Problems.

Der Hintergrund des Unternehmens

Die Al-Futtaim-Gruppe ist eines der führenden Unternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Nahen Osten. Die Organisation wurde in den 1930er Jahren “als Handelsunternehmen” gegründet (Profil der Gruppe, 2015, Abs. 1). Gegenwärtig ist das Unternehmen durch eine erhebliche Diversifizierung gekennzeichnet, da die Gruppe in Bereichen wie Maschinenbau, Elektronik, Automobilindustrie, Finanzdienstleistungen, Immobilien und Einzelhandel tätig ist, um nur einige zu nennen. Das Unternehmen beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter und ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten, vielen europäischen Ländern, Kuwait, Saudi-Arabien, Bahrain, Katar, Singapur, Ägypten, Oman, Sri Lanka, Pakistan und Syrien tätig.

Die Vision der Al-Futtaim-Gruppe ist es, in den Augen ihrer Kunden der Partner erster Wahl zu bleiben. Mit anderen Worten: Das Unternehmen ist bestrebt, qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu erbringen, die es ihm ermöglichen, seine führende Position auf dem emiratischen Markt zu halten und auf dem Weltmarkt zu expandieren. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Schwerpunkt auf Investitionen in modernste Technologien zu legen und Werte wie Innovation, Nachhaltigkeit, gegenseitige Abhängigkeit, Offenheit und Zusammenarbeit zu fördern.

Das Hauptziel des Unternehmens ist es, seine Vormachtstellung auf dem Markt der VAE zu behaupten und sein Wachstum auf dem internationalen Markt fortzusetzen. Die strategischen Ziele des Unternehmens bestehen darin, die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden zu erfüllen und zu übertreffen, sich durch die Einführung innovativer Lösungen weiterzuentwickeln und nachhaltig zu wachsen.

Um die Effizienz der Organisation zu bewerten, kann man auf die SWOT-Analyse zurückgreifen (siehe Abbildung 1). Es ist klar, dass die Organisation gute Chancen hat, ihre Ziele und Vorgaben zu erreichen.

Das Unternehmen ist also gut etabliert und in vielen Regionen bekannt. Das Unternehmen hat sich den Ruf eines zuverlässigen Partners erworben, der einen nachhaltigen Ansatz verfolgt. Es hat treue Kunden, und es hat auch gute Beziehungen zu seinen Partnern aufgebaut. Das ist eindeutig die Stärke des Unternehmens, denn es hat seine Nische auf dem Markt und verfügt über die notwendigen Ressourcen für Wachstum.

Eine weitere wichtige Stärke des Unternehmens ist seine Diversifizierung. Wie bereits erwähnt, umfasst die Al-Futtaim-Gruppe Geschäftsbereiche, die in verschiedenen Branchen tätig sind. Es muss hinzugefügt werden, dass es sich dabei um zukunftsträchtige Bereiche handelt, da der Immobiliensektor in der Region immer noch boomt (Sambidge, 2014). Die Automobilindustrie und innovative Technologien sind ebenfalls Branchen, die sich schnell entwickeln und weltweit viele Investitionen anziehen.

Abbildung 1. SWOT-Analyse der Al-Futtaim-Gruppe.

Das Qualitätsbewusstsein des Unternehmens ist eine weitere wichtige Stärke, denn es achtet auf die Qualität der erbrachten Dienstleistungen sowie auf die Qualität der Abläufe, der Leistung, des Managements, der Führung usw. Es kann festgestellt werden, dass Qualität einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile des Unternehmens ist.

Gleichzeitig gibt es aber auch einige Schwächen zu berücksichtigen. So mangelt es dem Unternehmen an Flexibilität, wenn es um die Anpassung an neue Umgebungen und kulturelle Besonderheiten geht. So musste die Gruppe beispielsweise eine Reihe ihrer Einzelhandelseinrichtungen in Singapur schließen, da sie auf dem hart umkämpften Markt in Singapur nicht konkurrenzfähig sind. Die Verantwortlichen des Unternehmens stellen fest, dass die Einzelhandelsgeschäfte in Singapur zu zahlreich und fast identisch sind, was es schwierig macht, in der Region zu operieren (“Dubai’s Al-Futtaim says to close three Singapore stores”, 2015). Dies zeigt, wie unterschiedlich die Leistung der Tochtergesellschaften des Unternehmens in bestimmten Regionen ist. Es ist offensichtlich, dass das Unternehmen den kulturellen und sozialen Besonderheiten der Region beim Markteintritt nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt hat oder im Laufe seiner Geschäftstätigkeit den Blick für die Besonderheiten der Region verloren hat. Die Unfähigkeit, wirksame Strategien zu entwickeln, um auf dem Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, ist eine gefährliche Schwäche.

Ungeachtet einiger Herausforderungen bietet das Unternehmen eine Reihe von Chancen. Zum Beispiel ermöglicht seine Diversifizierung eine erhebliche Expansion in der Region. Wie bereits erwähnt, sind Bereiche wie Immobilien, Automobilindustrie, Einzelhandel und allgemeine Dienstleistungen im Nahen Osten und in Europa am meisten gefragt. Der Markt ist nicht gesättigt, und die Al-Futtaim-Gruppe kann viele Nischen besetzen. So investiert das Unternehmen in die Entwicklung von Einzelhandelseinrichtungen in Ägypten, was sich bereits als effektiv erwiesen hat (Reuters, 2014). Vor allem die afrikanischen Länder werden als sehr attraktiver Markt angesehen, da sie sich in einem beachtlichen Tempo entwickeln.

Eine weitere Chance ist die Expansion in neue Märkte. Indien und Russland können neue Märkte für die Organisation sein. Indien ist mit seiner immensen Bevölkerung und dem wachsenden Interesse an Projekten in Branchen wie dem Bauwesen, der Automobilindustrie und dem Einzelhandel besonders attraktiv.

Eine weitere Möglichkeit, die eng mit den beiden oben genannten verbunden ist, ist der Beitritt zu Joint Ventures. Sambidge (2014) stellt fest, dass das Unternehmen eine Reihe von Joint Ventures in verschiedenen Regionen eingegangen ist, wodurch es in neue Märkte eindringen und eine starke Position in diesen Regionen erlangen konnte. Es liegt auf der Hand, dass neue Joint Ventures für das Unternehmen vorteilhaft sein werden.

Was die Herausforderungen betrifft, denen sich die Al-Futtaim-Gruppe stellen kann, so ist festzustellen, dass das Auftreten neuer Unternehmen (insbesondere internationaler Unternehmen) den Erfolg des Unternehmens gefährden kann. Auch wenn das Unternehmen gut etabliert ist und einen ausgezeichneten Ruf genießt, können multinationale Unternehmen den Erfolg des Unternehmens untergraben, insbesondere beim Eintritt in neue Märkte und bei der Expansion in Regionen wie Europa oder Afrika.

Die Al-Futtaim-Gruppe kann sich im Zusammenhang mit ihrem Wachstum auch bestimmten Herausforderungen stellen. Wie bereits erwähnt, gibt es Lücken im Management des Unternehmens, insbesondere bei den Tochtergesellschaften in anderen Ländern. Ein unzureichendes Management und eine unzureichende Führung können zu einer Verschlechterung der Qualität führen, was unweigerlich zu erheblichen Verlusten führen wird.

Die Gründe für die Einführung von TQM

Die Einhaltung des Total Quality Management-Systems ist für alle Unternehmen von Vorteil, insbesondere für multinationale Unternehmen, die auf verschiedenen Märkten und in verschiedenen Bereichen tätig sind. Insbesondere die ISO 9000 wird häufig als “die Grundlagen und das Vokabular” angesehen, die “die Prinzipien des Qualitätsmanagements” festlegen, und daher ermöglichen diese Normen den Unternehmen eine wirksame Umsetzung des TQM-Systems (Oakland, 2012, S. 209). Es gibt eine Vielzahl von Forschungsarbeiten zu diesem Thema, und die Forscher betonen, dass TQM-Strategien es den Unternehmen ermöglichen, wettbewerbsfähig zu sein und die Bedürfnisse ihrer Kunden zu erfüllen (Albadran, 2014).

Magd und Nabulsi (2012) betonen, dass die Umsetzung von ISO 9000 die richtige Anwendung von TQM-Strategien erleichtert. Darüber hinaus behaupten die Forscher, dass die Verwendung von ISO 9000, die weltweit weit verbreitet ist, für Unternehmen, die in verschiedenen Ländern tätig sind, vorteilhaft ist, da Kunden und Partner dem Unternehmen, das die von vielen Unternehmen akzeptierten Standards einhält, eher vertrauen (Magd & Nabulsi, 2012). Albadran (2014) identifiziert wichtige Aspekte, die mit Hilfe von ISO 9000 und TQM-Strategien verbessert werden. Diese sind ein verbesserter Kundenservice, ein höherer Marktanteil, ein verbesserter Wettbewerbsvorteil, eine größere Kundenzufriedenheit, eine Expansion auf den lokalen und internationalen Märkten, ein günstigeres Arbeitsumfeld, eine verbesserte Qualität der Produkte und Dienstleistungen sowie der Verfahren und eine höhere Rentabilität (Albadran, 2014). All diese Aspekte sind entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens, insbesondere wenn es in vielen Branchen und verschiedenen Ländern tätig ist.

Natürlich hat jede Branche ihre Eigenheiten, und die Umsetzung von TQM-Strategien und ISO 9000 kann je nach Branche, in der ein Unternehmen tätig ist, variieren. So stellen Hoonakker, Carayon und Loushine (2010) fest, dass TQM-Methoden im verarbeitenden Gewerbe vorteilhaft sind, da sie Unternehmen in die Lage versetzen, die Prozesse (Produktion einschließlich Entwicklung neuer Produkte, Prüfung, Qualitätskontrolle sowie Vertrieb usw.) zu kontrollieren und mögliche Fehler zu vermeiden, was sich in sinkenden Verlusten und steigenden Gewinnen niederschlägt. Im Bauwesen ist die Umsetzung von TQM-Maßnahmen und ISO 9000 ebenfalls von Vorteil und hilft den Unternehmen, Fehler und damit verbundene Verluste zu vermeiden (El-Reedy, 2013).

Die Branche benötigt jedoch einen spezifischen Ansatz und eine komplexere Strategie aufgrund der Besonderheiten des Baugewerbes, das von Natur aus “vergänglich” ist und mit “dem Mangel an Standardisierung und den vielen beteiligten Parteien (Berufe, Professionen und Organisationen)” verbunden ist (Hoonakker et al., 2010, S. 955). Da die Al-Futtaim-Gruppe in verschiedenen Branchen tätig ist, darunter das Baugewerbe, die Fertigung und allgemeine Dienstleistungen, sollte auch das TQM der Organisation vielfältig sein. Wichtig ist, dass die ISO 9000 die Umsetzung der TQM-Grundsätze erleichtert, da spezifische Normen und Verfahren zur Verfügung gestellt werden.

Die effiziente Umsetzung von TQM erfordert die Konzentration auf die Kernkompetenzen des Unternehmens. Es ist wichtig, diese Kompetenzen der betreffenden Organisation zu ermitteln, um die Wirksamkeit ihrer TQM-Strategien zu bewerten und eine Begründung für die TQM-Umsetzung zu liefern. Die Al-Futtaim-Gruppe konzentriert sich auf eine solche Kompetenz wie den Kundenservice (Profil der Gruppe, 2015). Das Unternehmen versucht, die sich ändernden Bedürfnisse und Wünsche der Kunden zu erkennen und zu erfüllen, was einen wichtigen Wettbewerbsvorteil darstellt. Dem Unternehmen gelingt es, den Wandel der Kundenbedürfnisse nachzuvollziehen, auch wenn dies manchmal recht schwierig sein kann.

Eine weitere Kernkompetenz ist die Qualität, und das Unternehmen legt großen Wert auf die Qualität der angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Sowohl die Kunden als auch die Partner können sich darauf verlassen, dass sie immer die höchstmögliche Qualität erhalten. Innovation wird ebenfalls als eine Kernkompetenz angesehen, die dem Unternehmen hilft, seine führende Position zu halten, da es häufig innovative Produkte und Dienstleistungen anbietet, die die Bedürfnisse der Kunden erfüllen.

Eine der Kernkompetenzen der Al-Futtaim-Gruppe ist die Befähigung der Mitarbeiter (und Abteilungen) (Gruppenprofil, 2015). Dies trägt zur Schaffung eines günstigen Arbeitsumfelds bei, und die Mitarbeiter engagieren sich stärker, um gute Leistungen zu erbringen und die Rentabilität des Unternehmens zu gewährleisten. Schließlich ist die Flexibilität eine weitere Kernkompetenz, die es der betreffenden Organisation ermöglicht, wettbewerbsfähig zu bleiben. Diese Flexibilität äußert sich in der Befähigung der Mitarbeiter, in Produktinnovationen usw.

Anforderungen zur Verbesserung der Qualität

Wenn die Gründe für die Einführung von TQM dargelegt und die Kernkompetenzen ermittelt sind, müssen die wichtigsten Anforderungen zur Verbesserung der Qualität dargelegt werden. Es ist zu beachten, dass das strategische Management eng mit dem TQM verbunden ist, da letzteres das Unternehmen in die Lage versetzt, seine Ziele und Vorgaben zu erreichen. Oakland (2014, S. 67) stellt fest, dass strategisches Management ein dauerhafter Prozess ist, der es dem Unternehmen ermöglicht, “sein Ziel zu beschreiben”, Hindernisse zu identifizieren, die auftreten können, und Methoden zu entwickeln, um die Hindernisse und Herausforderungen zu überwinden.

Gleichzeitig ermöglicht TQM der Organisation, die Wirksamkeit der drei oben genannten Stufen zu gewährleisten. Die Einhaltung der TQM-Methoden und insbesondere der ISO 9000-Grundsätze hilft dem Unternehmen also bei der Umsetzung eines effizienten strategischen Managements. Die ISO 9000 umfasst spezifische Normen und Strategien, die auf Bereiche wie Führung, Kundendienst, Einbeziehung der Mitarbeiter, Prozessansatz, kontinuierliche Verbesserung, Entscheidungsfindung und Beziehungen zu Partnern abzielen (Oakland, 2012). Unternehmen können davon profitieren, diesen Bereichen besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Man kann sagen, dass das Unternehmen über einen präzisen Strategieplan verfügt, der auf kontinuierliche Innovation, Flexibilität, Verantwortung und Befähigung abzielt (Gruppenprofil, 2015). Es ist bemerkenswert, dass jede Abteilung ihren eigenen Strategieplan hat, der mit den wichtigsten Punkten der Vision und Mission der Al-Futtaim-Gruppe übereinstimmt, aber dennoch bestimmte Besonderheiten aufweist, um auf die Bedürfnisse einer bestimmten Branche zu reagieren.

Eine angemessene Führung ist ein wesentlicher Bestandteil eines effizienten strategischen Managements und der Umsetzung von TQM. Die Fähigkeit, strategische Ziele, Kernkompetenzen und Herausforderungen zu erkennen und erfolgreiche Strategien zu entwickeln, ist zweifellos wichtig. Doch erst eine starke und effiziente Führung macht den strategischen Plan wirksam (Madu, 2012). Die Führungskräfte auf den verschiedenen Ebenen müssen sicherstellen, dass der Plan befolgt wird und die Mitarbeiter die Unternehmenskultur und -standards einhalten. Gleichzeitig muss die richtige Art der Führung eingesetzt werden.

Eine Reihe von Führungsfaktoren sind für die effektive Entwicklung der Organisation wichtig. Effiziente Führung sollte daher auf strategischem Denken basieren, denn die Führungskräfte sollten sich auf strategische Ziele und Wege zu deren Erreichung konzentrieren (Madu, 2012). Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit kann als ein weiterer wichtiger Faktor angesehen werden. Führungskräfte sollten in der Lage sein, miteinander und mit ihren Untergebenen zusammenzuarbeiten. Dies gewährleistet die Einhaltung des strategischen Plans sowie die für den Wandel und die Entwicklung notwendige Innovation.

Nachhaltige Zusammenarbeit wird als einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile angesehen, da sie gute Beziehungen zu Partnern, einen guten Ruf und die Loyalität der Kunden sowie eine günstige Atmosphäre am Arbeitsplatz gewährleistet (Mascarenhas, 2011). Schließlich ist auch die Festlegung professioneller Standards ein wichtiger Faktor. Es sollte eine Reihe von Eigenschaften geben, die jeder Mitarbeiter haben sollte. Diese Qualitäten sollten mit der Kultur der Organisation und ihren strategischen Zielen übereinstimmen. TQM und ISO 9000 können bei der Umsetzung dieses Faktors helfen.

Was die Al-Futtaim-Gruppe betrifft, so beruht ihre Führung auf dem Prinzip der Flexibilität, da sowohl die Mitarbeiter als auch die Abteilungen über ein hohes Maß an Freiheit verfügen. Wie bereits erwähnt, steht das Unternehmen vor mehreren Herausforderungen, und einige seiner Verfahren und Strategien haben sich als erfolglos erwiesen. Daher braucht das Unternehmen bestimmte Veränderungen.

Es lässt sich feststellen, dass alle erfolgreichen Unternehmen eine spezifische Philosophie haben, die die Grundlage für die Entwicklung des Unternehmens bildet. Bevan und Werhane (2011) betonen, dass die Philosophie die Werte und Ziele des Unternehmens sowie die Wahl der Strategien zur Erreichung der strategischen Ziele definiert. Was die Al-Futtaim-Gruppe betrifft, so lässt sich ihre Philosophie wie folgt formulieren: Die Al-Futtaim-Gruppe ist ein Partner erster Wahl (Profil der Gruppe, 2015). Mit anderen Worten: Das Unternehmen will seinen Kunden und Partnern vielfältige und hochwertige Produkte und Dienstleistungen anbieten. Innovation und Flexibilität sind Kernprinzipien der Organisation. Das Unternehmen ist bestrebt, seine Produkt- und Dienstleistungspalette sowie seine Verfahren weiter zu diversifizieren. Die Al-Futtaim-Gruppe ist bestrebt, die Entwicklung der Kundenbedürfnisse und -wünsche vorherzusehen, um sie erfüllen zu können.

Es ist zu beachten, dass die Unternehmenskultur mit den Grundsätzen des TQM übereinstimmt und den Erfolg der Organisation sicherstellen kann. Die Fähigkeit, die Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen und eine nachhaltige Zusammenarbeit mit Partnern zu entwickeln, sind zentrale Wettbewerbsvorteile (Ochieng, Price & Moore, 2013). Eine Organisation, die sich auf diese Grundsätze stützt, ist in der Lage, die notwendigen Methoden und Strategien zu entwickeln, um diese wichtigen Ziele zu erreichen.

Es muss noch hinzugefügt werden, dass die Kultur der Al-Futtaim-Gruppe ebenfalls mit dem TQM übereinstimmt und durch die Einführung von ISO 9000 erleichtert werden kann. Wie bereits erwähnt, liegt das Hauptaugenmerk auf der Qualität, die als eine der Kernkompetenzen angesehen wird. Qualität ist ein integraler Bestandteil der Unternehmenskultur, da sie in den Abläufen und Werten des Unternehmens präsent ist. Abgesehen von der Qualität der Produkte und Dienstleistungen strebt das Unternehmen beispielsweise auch in den Bereichen Kommunikation, Führung und Management nach Qualität. Bemerkenswert ist, dass jede Abteilung über ein hohes Maß an Freiheit verfügt, was ein weiterer Ausdruck der Unternehmenskultur ist, die auf Eigenverantwortung setzt. Die Mitarbeiter werden auch ermutigt, innovative Ideen zu entwickeln. Dennoch wird von allen erwartet, dass sie sich an die im Unternehmen geltenden Standards halten.

Die Kultur der Al-Futtaim-Gruppe wirkt sich auch auf den ethischen Ansatz des Unternehmens aus. Die Al-Futtaim-Gruppe fördert nachhaltige Entwicklung und Zusammenarbeit (Gruppenprofil, 2015). So sind beispielsweise Respekt und Unterstützung wichtige Werte, die von den Mitarbeitern des Unternehmens geteilt werden. Diese Grundsätze werden vor allem in der Interaktion zwischen den Mitarbeitern des Unternehmens und zwischen dem Unternehmen und seinen Partnern angewandt. Natürlich sind auch die Qualität und die Einhaltung von Vorschriften wichtig für die nachhaltige Entwicklung, da es ethische Normen gibt, die auch in der ISO 9000 zu finden sind (Oakland, 2012). Es ist wichtig hinzuzufügen, dass die Mitarbeiter des Unternehmens bereit sind, die Grundwerte der Organisation zu teilen und sich an die ethischen Regeln und Normen zu halten (Your future, 2015).

Die Al-Futtaim-Gruppe zeichnet sich auch durch ihr nachhaltiges Personalmanagement aus, das die Loyalität und das Engagement ihrer Mitarbeiter sichert. Auch in diesem Bereich ist Qualität eines der zentralen Prinzipien. Es ist klar, dass TQM und ISO 9000 bei der Al-Futtaim-Gruppe Anwendung finden. Dadurch werden die Mitarbeiter motiviert, die hohen Standards, die das Unternehmen setzt, einzuhalten. Für ein Unternehmen zu arbeiten, das einen so guten Ruf genießt, gehört zu den Privilegien, die viele Menschen anstreben. Daher engagieren sich viele Mitarbeiter für ein Unternehmen mit einer solchen Kultur und solchen Werten.

Außerdem werden Mitarbeiter oft befördert, wenn sie zur Entwicklung der Organisation beigetragen haben (Your future, 2015). Es liegt auf der Hand, dass die Mitarbeiter daran interessiert sind, gute Leistungen zu erbringen und die Qualitätsstandards des Unternehmens einzuhalten, da sich dies in ihrer Beförderung und finanziellen Belohnung sowie in höheren Gehältern niederschlägt. Ein weiteres charakteristisches Merkmal der Al-Futtaim-Gruppe ist die lange Geschichte der Geschäftstätigkeit des Unternehmens. Es gibt Mitarbeiter der zweiten Generation, die für das Unternehmen arbeiten. Diese Menschen wissen freilich sehr viel über das Unternehmen und seine Kultur. Sie sind auch in Familien aufgewachsen, in denen die im Unternehmen akzeptierten Prinzipien geschätzt und geteilt werden.

Natürlich legt die Al-Futtaim-Gruppe großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Dies trägt zur Qualitätsverbesserung auf allen Ebenen bei. Es ist auch eine wirksame Motivationsstrategie. Die Mitarbeiter sind loyal und tragen engagiert zur Entwicklung des Unternehmens bei, da sie das Gefühl haben, dass das Unternehmen in ihre Entwicklung und Förderung investiert.

Wie bereits erwähnt, konzentriert sich die betreffende Organisation auf die Bereitstellung von hochwertigen Produkten und Dienstleistungen für ihre Kunden. Die Befriedigung der Kundenbedürfnisse ist eine der wichtigsten Prioritäten der Al-Futtaim-Gruppe (Gruppenprofil, 2015). Da das Unternehmen in ganz unterschiedlichen Branchen tätig ist, wendet es natürlich unterschiedliche Methoden und Strategien an, um die Bedürfnisse der Kunden zu ermitteln und zu erfüllen. Forschung und Analyse des Kundenverhaltens und der Kundenerwartungen ermöglichen es dem Unternehmen, dieses Ziel zu erreichen. Es ist zu betonen, dass die Umsetzung der ISO 9000 dem Unternehmen hilft, dieses Ziel zu erreichen, da die Norm einen Abschnitt enthält, der den Kundenbedürfnissen gewidmet ist.

Gleichzeitig haben sich einige der von einigen Abteilungen angewandten Methoden bzw. getroffenen Entscheidungen als unwirksam erwiesen. Das Scheitern der Läden in Singapur kann als ein Beispiel für diese ineffizienten Strategien angesehen werden. Das Unternehmen hat es versäumt, die veränderten Kundenpräferenzen richtig zu erkennen, und hat beschlossen, die Läden zu schließen, anstatt bestimmte Methoden zu ändern. Es liegt auf der Hand, dass diese Lücke geschlossen werden sollte, da sie ein Zeichen für einen Fehler in der strategischen Planung sein kann.

Wenn es um die Zusammenarbeit mit Partnern geht, ist das Unternehmen wesentlich erfolgreicher. Der Fokus auf gegenseitige nachhaltige Rentabilität und Entwicklung ist ein wichtiger Wettbewerbsvorteil der Organisation (Gruppenprofil, 2015). Die Wirksamkeit eines solchen Ansatzes ist offensichtlich, denn viele Unternehmen sind bereit, mit der Al-Futtaim-Gruppe zusammenzuarbeiten. So berichtet Abbas (2013) über die Expansion eines Geschäftsbereichs der Al-Futtaim-Gruppe und die Art und Weise, wie er mit seinen Partnern zusammenarbeitet. Die betreffende Organisation hat sich einen guten Ruf als ein Unternehmen erworben, das Qualität liefert und etwas bewegt. Daher findet die Gruppe leicht neue Partner und schafft es, effektive Beziehungen zu bestehenden Partnern zu unterhalten.

Durchführungsplan und seine Rechtfertigung

In Anbetracht dessen ist es möglich, einen Umsetzungsplan zu entwickeln, der die Tätigkeit des Unternehmens verbessern wird. Wie bereits erwähnt, ist die Qualität der angebotenen Produkte und Dienstleistungen auf einem hohen Niveau. Dies gilt insbesondere für das Baugewerbe und die verarbeitende Industrie. Allerdings mangelt es dem Unternehmen an Präzision, wenn es um den Einzelhandel in verschiedenen Regionen geht. Der Fall der Filialen in Singapur macht das bestehende Problem deutlich (“Dubai’s Al-Futtaim says to close three Singapore stores”, 2015). Wenn das Unternehmen anfängt, Einrichtungen zu schließen, die vor Herausforderungen stehen, riskiert es den Verlust eines bedeutenden Marktanteils, da der Wettbewerb in diesem Bereich hart ist und der Verlust eines Marktes oder einer Nische zu weiteren Verlusten in anderen Märkten weltweit und lokal führen kann. Natürlich ist es von entscheidender Bedeutung, bestimmte Fehler zu identifizieren, die zu dieser Situation geführt haben, und einen geeigneten Plan zu entwickeln, um das Problem zu lösen.

Um weitere Probleme im Zusammenhang mit ineffektivem Management im Bereich des Einzelhandels zu vermeiden, sollte das Unternehmen gründliche Nachforschungen anstellen und ein Audit der Abteilung einleiten. Das Audit sollte sich auf die Einhaltung der ISO 9000 und der TQM-Strategien der Gruppe konzentrieren. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Abteilung die Normen nicht einhält, insbesondere in Bereichen wie Kundenorientierung, Einbeziehung der Mitarbeiter, Führung und Systemansatz im Management (Oakland, 2012). Es ist auch wichtig, eine Leistungsmessung für alle Abteilungen und Führungskräfte oder Teams einzuführen, um die Wirksamkeit ihrer Entscheidungen zu analysieren.

In der Zwischenzeit wird die Forschung über die Bedürfnisse der Kunden durchgeführt. Es ist wichtig, die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden in Singapur zu ermitteln. Beamte des betreffenden Unternehmens betonen, dass die Einkaufszentren und Geschäfte in Singapur zu zahlreich und zu ähnlich sind (“Dubai’s Al-Futtaim says to close three Singapore stores”, 2015). Daher ist es von entscheidender Bedeutung, mögliche Bereiche für Innovationen zu identifizieren. Es ist bekannt, dass ein Unternehmen einen Mehrwert bieten sollte, um mehr Kunden anzuziehen. Da die Führungskräfte nicht in der Lage waren, ein Merkmal zu finden, das ihre Geschäfte von anderen abhebt, wurden die Geschäfte ineffizient.

Wang (2008) stellt fest, dass der Einsatz von Technologie und sozialen Netzwerken bei der Durchführung von Untersuchungen zur Ermittlung der Kundenbedürfnisse von Vorteil sein kann. Umfragen und Fokusgruppen werden dazu beitragen, die Erwartungen und Präferenzen der Kunden in Bezug auf die Einzelhandelseinrichtungen und den Einkaufsprozess selbst zu verstehen. Auch die Analyse sozialer Netzwerke (insbesondere von Blogs) kann wertvolle Einblicke in die Materie liefern. Die Menschen sind heute bereit, ihre Unzufriedenheit mit etwas oder ihre Wünsche mit der Online-Community zu teilen. Unternehmen sollten in der Lage sein, dieses Merkmal der modernen Gesellschaft zu nutzen, um die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Die digitale Welt ist auch eine gute Plattform, um für Produkte und Dienstleistungen zu werben, indem man auf Eigenschaften wie Nachhaltigkeit und Innovation achtet.

Wie bereits erwähnt, sind andere Abteilungen erfolgreich und schaffen es, in verschiedenen Regionen tätig zu sein. Natürlich sind die Branchen unterschiedlich, aber es kann effektiv sein, Wissen zu teilen, um einige universelle Strategien zu entwickeln, die später in das TQM-System des Unternehmens aufgenommen werden (Keen & Tan, 2008). Es liegt auf der Hand, dass der schwächste Aspekt der Abteilung in Singapur die Innovation ist, oder vielmehr das Fehlen derselben. Daher sollten Strategien, die darauf abzielen, innovative Ideen zu entwickeln und sie zum Leben zu erwecken, in erster Linie gemeinsam genutzt werden.

Die Unfähigkeit, die aufgetretenen Herausforderungen zu bewältigen, kann auch mit einer unangemessenen Politik in Bezug auf die Beteiligung der Mitarbeiter zusammenhängen, die ein wesentlicher Bestandteil der ISO-Normen ist. Effizientes TQM hängt von der Fähigkeit der Führungskräfte ab, die Mitarbeiter zu motivieren und sie zu ermutigen, innovative Strategien zu entwickeln (Bugdol & Jedynak, 2014). Es ist notwendig, die Gründe zu ermitteln, warum die Mitarbeiter nicht in dem erforderlichen Maße einbezogen wurden.

Dies kann auf das Fehlen einer angemessenen Führung oder einen unangemessenen Führungsstil (zu autokratisch) zurückzuführen sein. Dies kann auch das Ergebnis ineffizienter Motivationsstrategien sein (fehlende Ausbildung, Beförderung, finanzielle Belohnungen). Um Antworten auf diese Fragen zu finden, ist es wichtig, eine Umfrage durchzuführen und die Vorstellungen der Mitarbeiter zu diesem Thema sowie ihre Zufriedenheit zu analysieren. Flexibilität sollte ein integraler Bestandteil der Führung sein, da dies einer der wichtigsten Grundwerte in der Organisation ist.

Es scheint auch, dass der Geschäftsbereich einen wichtigen, von der Al-Futtaim-Gruppe akzeptierten Standard nicht einhält: die Nachhaltigkeit. Es ist zu untersuchen, ob es dem Geschäftsbereich gelungen ist, den Kunden die richtige Botschaft zu vermitteln. Es ist klar, dass die Konkurrenten des Unternehmens versuchen, ihren nachhaltigen Ansatz zu betonen. Die Al-Futtaim-Gruppe hat jedoch aufgrund ihrer Ressourcen und ihres guten Rufs einen Wettbewerbsvorteil, da das Unternehmen die Nachhaltigkeit zu einem Teil seiner Kultur und Philosophie gemacht hat.

Abgesehen von der umfangreichen Forschung ist es auch wichtig, die ISO 9000-Normen in der Abteilung und im gesamten Unternehmen zu überprüfen. Iyer (2008) betont, dass sich die Umsetzung nicht auf die Befolgung bestimmter, in den ISO-9000-Normen festgelegter Regeln beschränkt, sondern dass die Ausrichtung auf Spitzenleistungen und Qualität in die Unternehmenskultur aufgenommen werden muss. Auch wenn eine Organisation einen solchen Schwerpunkt hat, kann die Kultur gewisse Veränderungen erfahren (Iyer, 2008). Dies kann bei der Al-Futtaim-Gruppe der Fall sein. Es ist wichtig zu prüfen, ob die Mitarbeiter die oben genannten Werte noch teilen oder ob die Werte als unnötige Slogans angesehen werden. Das Unternehmen sollte bestimmte Schulungen durchführen, um die Anwendung der TQM-Grundsätze und der ISO 9000-Normen zu fördern.

Dieser umfassende Plan kann den Betrieb und die Leistung der Abteilung (sowie des gesamten Unternehmens) verbessern. Er berücksichtigt alle wichtigen Aspekte der Normen ISO 9000 und TQM. Außerdem steht er im Einklang mit der Unternehmenskultur, was für die Wirksamkeit und Nachhaltigkeit des Plans entscheidend ist.

Schlussfolgerung

Alles in allem kann man feststellen, dass die Al-Futtaim-Gruppe ihre führende Position auf den internationalen und regionalen Märkten beibehält, da sie über eine starke Kultur verfügt, die mit dem TQM-System und den ISO 9000-Normen übereinstimmt. Diese Normen haben sich als wirksam erwiesen, und immer mehr Unternehmen entscheiden sich dafür, den TQM-Grundsätzen zu folgen. Die Al-Futtaim-Gruppe hat sich konsequent an TQM orientiert, was zu einem ihrer wichtigsten Wettbewerbsvorteile geworden ist.

Gleichzeitig ist klar, dass die Standards regelmäßig überprüft werden müssen, da sich das Umfeld verändert und einigen Abteilungen (oder ganzen Unternehmen) die Flexibilität fehlt, um auf die Veränderungen zu reagieren. Die Al-Futtaim-Gruppe sieht sich mit einer solchen Herausforderung konfrontiert, da eine ihrer Abteilungen den Bezug zum TQM zu verlieren scheint.

Daher muss das Unternehmen den Markt in Singapur und die Tätigkeit des Geschäftsbereichs gründlich untersuchen. Der Schwerpunkt sollte auf den Bedürfnissen und Wünschen der Kunden, der Weitergabe von Wissen, der Einbeziehung der Mitarbeiter und der Nachhaltigkeit liegen. Es kann auch von Vorteil sein, die ISO-Normen durch die Durchführung bestimmter Schulungen zu überarbeiten.

Referenzliste

Abbas, W. (2013). Al Futtaim Watches sucht Vertriebspartner in der EU. Emirates 24/7. Web.

Albadran, A. (2014). Überprüfung der effektiven Umsetzung von ISO 9000 in verschiedenen Organisationsstrukturen. Arbeitswissenschaft, 1(7), 1-14. Web.

Bevan, D., & Werhane, P. (2011). Stakeholder theory. In M. Painter-Morland & R. ten Bos (Eds.), Business ethics and continental philosophy (pp. 37-61). Cambridge, UK: Cambridge University Press. Web.

Bugdol, M., & Jedynak, P. (2014). Integrierte Managementsysteme. London, UK: Springer. Web.

Al-Futtaim aus Dubai will drei Filialen in Singapur schließen. (2015). Arabian Business. Web.

El-Reedy, M.A. (2013). Beton- und Stahlbau: Qualitätskontrolle und -sicherung. Boca Raton, FL: CRC Press. Web.

Profil der Gruppe. (2015). Web.

Hoonakker, P., Carayon, P., & Loushine, T. (2010). Hindernisse und Vorteile des Qualitätsmanagements in der Bauindustrie: An empirical study. Total Quality Management, 21(9), 953-969. Web.

Iyer, S. N. (2008). Wie man Qualität zu einer großartigen Kultur macht. In R.P. Mohanty (Ed.), Quality management practices (pp. 611-627). Neu Delhi, Indien: Excel Books India. Web.

Keen, P., & Tan, M. (2008). Wissensfusion: A framework for extending the rigor and relevance of knowledge management. In M.E. Jennex (Ed.), Knowledge management, organizational memory and transfer behaviour: Global approaches and advancements (S. 9-26). Hershey, NY: IGI Global. Web.

Madu, C.N. (2012). Strategic total quality management. In C.N. Madu (Ed.), Handbook of total quality management (pp. 165-213). Boston, MA: Springer Science & Business Media. Web.

Magd, H., & Nabulsi, F. (2012). Die Wirksamkeit von ISO 9000 in einem Schwellenland als Instrument des Geschäftsprozessmanagements: The case of the UAE. Procedia Wirtschaft und Finanzen, 3(1), 158-165. Web.

Mascarenhas, O.A.J. (2011). Strategien zur Unternehmenstransformation: The strategic leader as innovation manager. London, UK: SAGE Publications India. Web.

Oakland, J. S. (2012). TQM: Text with cases. Oxford, UK: Routledge. Web.

Oakland, J. S. (2014). Total Quality Management und Operational Excellence: Text with cases. Oxford, UK: Routledge. Web.

Ochieng, E., Price, A., & Moore, D. (2013). Management von globalen Bauprojekten. London, UK: Palgrave Macmillan. Web.

Reuters. (2014). Al Futtaim will nach Beilegung des Streits 700 Millionen Dollar in Ägypten investieren. Arabian Business. Web.

Sambidge, A. (2014). Dubais Al Futtaim schließt Vertrag zum Bau eines saudischen Einkaufszentrums im Wert von 1,6 Milliarden Dollar ab. Arabian Business. Web.

Wang, P. (2008). Was ist aus dem Business Process Reengineering geworden? In V. Grover & M.L. Markus (Eds.), Business process transformation (pp. 23-41). New York, NY: M.E. Sharpe. Web.

Ihre Zukunft. (2015). Web.